Ausweitung Maskenpflicht ab Freitag – Stellungnahme FPÖ-Obmann Darmann

Gernot Darmann

Die neuerliche Einführung der Maskenpflicht in Supermärkten, Banken, Postfilialen, Bäckereien und Tankstellen ist für den Kärntner FPÖ-Obmann Gernot Darmann eine reine Inszenierung und Alibihandlung. „Es wird mit jedem Tag klarer, dass die Kurz-Kogler-Bundesregierung offensichtlich farbenblind sein muss. Anders ist es kaum zu erklären, dass Kurz ein Corona-Ampelsystem zur Abwägung von notwendigen Maßnahmen einführt und zugleich das auf derselben Ampel derzeit knallgrün leuchtende Kärnten mit neuen offenbar über Nacht in Anschobers Hinterzimmer gewürfelten Schikanen gequält wird. Die ÖVP sollte besser die Zeit nützen, um ihren mittlerweile unzähligen gebrochenen Versprechungen hinsichtlich einer Unterstützung von Arbeitnehmern und Unternehmen endlich effektiv nachzukommen“, betont Darmann.

 

Der FPÖ-Chef verweist darauf, dass Kärnten praktisch keine Neuinfektionen mehr aufweist. Dazu kommt, dass maßgebliche Experten wie Univ.Prof. Dr. Franz Allerberger von der Gesundheitsagentur AGES den Sinn der Maskenpflicht massiv in Frage stellen. Laut Prof. Allerberger gibt es in Österreich bis zum heutigen Tag keinen einzigen belegten Ausbruch, der auf einen Supermarkt zurückzuführen ist. Zudem erklärte er, dass sich laut Untersuchungen der AGES weder Einführung noch Abschaffung der Maskenpflicht auf die Infektionskurve ausgewirkt haben, so Darmann.

 

ARTIKEL TEILEN

Während niedergelassene Ärzte weiter auf Impfstoff warten, kauft Regierung Biontech-Impfdosen für den Westbalkan!

Frotzelei von impfwilligen Österreichern „Wenn unsere Bundesregierung Biontech-Impfstoffe, auf welche die EU-Länder Anspruch haben, nicht selbst abruft, sondern für die Westbalkan-Staaten ankauft, zeigt das die Unglaubwürdigkeit dieser Regierung. Denn nach wie vor werden unsere niedergelassenen Ärzte bei der sogenannten Impfstrategie der Regierung, die nichts anderes als ein Impfchaos darstellt, ausgebremst. Genau jenen niedergelassenen Ärzten, die […]

Lesen Sie mehr

LH Kaiser muss „Wohnzimmer-Schnüffelei“ sofort beenden

Unverständlich, dass Corona-Verfahren gegen Ehe- und Lebenspartner in Hermagor weiterlaufen Aus der Sicht des Kärntner FPÖ-Landesparteichefs Klubobmann Mag. Gernot Darmann ist es unverständlich, dass die BH Hermagor die Ermittlungen gegen  Ehe- und Lebenspartner weiterführt, weil sie vermeintlich Corona-Absonderungsregeln nicht eingehalten hätten.  „Das ist der geschützte höchst private Lebensbereich.  Jeder Infizierte wird alles tun, um in […]

Lesen Sie mehr

FPÖ-Darmann/Jantschgi: Wirtschaftliche Opfer der Sperre des Bezirkes Hermagor entschädigen

Ausreisesperre für Schüler und Studenten sofort beenden   „Die Abriegelung eines ganzen Bezirkes ist eine bisher noch nie dagewesene staatliche Zwangsmaßnahme. Für viele der 18.000 Bewohner des Bezirkes Hermagor bringt diese Ausnahmesituation enorme wirtschaftliche und soziale Härten, die nur unzureichend bedacht worden sind und für die keine adäquate Entschädigung vorgesehen ist“, erklären FPÖ-Landesparteichef Klubobmann Gernot Darmann […]

Lesen Sie mehr