FPÖ-Darmann begrüßt Teilprivatisierung des Klagenfurter Flughafens

Gernot Darmann

„Nach jahrelangem Stillstand nun endlich starker Partner für den Klagenfurter Flughafen“

 Der Kärntner FPÖ-Chef Klubobmann Mag. Gernot Darmann begrüßt in einer ersten Reaktion den heutigen einstimmigen Beschluss des Aufsichtsrates der Kärntner Beteiligungsverwaltung zur Teilprivatisierung des Klagenfurter Flughafens und Erteilung des Zuschlages an die Lilihill Capital Beteiligung GmbH als „positive Entscheidung für die Kärntner Wirtschaft, den Kärntner Tourismus und unser gesamtes Bundesland.“ Der FPÖ-Chef hatte seit langem auf eine rasche Entscheidung gedrängt, um endlich einen positiven Aufwind für den Flughafen zu ermöglichen.

 Darmann wörtlich: „Nach jahrelangem Stillstand und Säumigkeit bei der Umsetzung des Flughafen-Zukunftskonzeptes durch SPÖ und ÖVP wird es nun endlich einen starken Partner für den Klagenfurter Flughafen geben. Damit besteht die große Chance, dass sich der für Kärnten so wichtige Airport in Zukunft endlich wieder positiv entwickeln kann!“

ARTIKEL TEILEN

FPÖ-Darmann: Verantwortungslose Säumigkeit der Kärntner SPÖ bei Digitalfunk!

LH Kaiser und LR Fellner verhöhnen mit ihrer Untätigkeit die Einsatzorganisationen und gefährden die Sicherheit der Kärntner Bevölkerung – Kärnten einziges Bundesland ohne Digitalfunk

Lesen Sie mehr

FPÖ-Darmann: Kärntner Rechnungsabschluss mit Einmaleffekten

Selbst nach Geldregen vom Bund noch immer 44 Mio. Euro Fremdfinanzierung nötig Nicht nachvollziehen kann FPÖ-Landesparteichef Klubobmann Mag. Gernot Darmann den Jubel der SPÖ-ÖVP-Regierung über den Rechnungsabschluss 2017. „Nur eine Reihe von günstigen Einmaleffekten macht das vorgelegte Ergebnis möglich. Eine nachhaltige Budgetsanierung ist nicht zu erkennen. Finanzreferentin LHStv. Gabriele Schaunig-Kandut agiert wie ein Familienpatron, der […]

Lesen Sie mehr

FPÖ-Darmann zu Lehrlingen: „Kärntner SPÖ schürt mit bewussten Fehlinformationen Ängste!“

Kaiser sollte sich endlich auf seine Funktion des Kärntner Landeshauptmannes besinnen, statt als Sprachrohr des gescheiterten SPÖ-Chefs Kern zu agieren Die heutigen Aussagen des Kärntner Landeshauptmannes Peter Kaiser und seiner Stellvertreterin Gabriele Schaunig-Kandut zu den überbetrieblichen (staatlichen) Ausbildungsstätten werden vom Kärntner FPÖ-Parteichef Klubobmann Mag. Gernot Darmann als „typische Panikmache der SPÖ, die in ihrer sozialistischen […]

Lesen Sie mehr