FPÖ-Darmann/Muhr zu Dürreschäden: Rasche Hilfe für Kärntner Landwirte

Gernot Darmann

Landesregierung wird aufgefordert Maßnahmenpaket für die Kärntner Bauern vorzulegen

Im Zusammenhang mit der dritten Hitzewelle dieses Jahres, von der auch die Kärntner Landwirte betroffen sind, stellen heute der Kärntner FPÖ-Chef Klubobmann Mag. Gernot Darmann und der Chef der Freiheitlichen Bauern in Kärnten Vizepräsident Manfred Muhr fest: „Die von der Hitzewelle und Dürre betroffenen Kärntner Landwirte brauchen rasche Hilfe. Die Kärntner Landesregierung muss ein Maßnahmenpaket für die Bauern vorlegen, damit die Schäden in den besonders betroffenen Regionen in Kärnten finanziell abgedeckt werden.“

Laut Muhr hat die große Hitze in den vergangenen Wochen in etlichen Kärntner Regionen insbesondere in der Landwirtschaft bereits erhebliche Schäden verursacht. Es gäbe zwar Versicherungen für derartige Schäden, jedoch können sich insbesondere Kleinbauern die oftmals sehr hohen Prämien nicht leisten.

„Es ist daher auch die Kärntner Landesregierung gefordert, den geschädigten Kärntner Landwirten rasch und unbürokratisch Hilfe zukommen zu lassen. Wir werden jedenfalls auch im Kärntner Landtag ein Maßnahmenpaket für die Kärntner Bauern einfordern, damit die betroffenen Landwirte entschädigt werden und dem voranschreitenden „Bauernsterben“ in Kärnten insbesondere in Dürregegenden entgegengewirkt wird“, stellen Darmann und Muhr abschließend fest.

ARTIKEL TEILEN

FPÖ-Darmann zu Standortmarketing: „Vermarktung Kärntens ist wohl das Mindeste, das man sich von der Landesregierung erwarten kann!“

Neuen nichtssagenden Slogan zu präsentieren ist zu wenig – SPÖ/ÖVP-Koalition blockiert FPÖ-Initiativen für eine bessere Zukunft des Landes   „Eine ordentliche Vermarktung unseres Bundeslandes ist wohl das Mindeste, das man sich von der Kärntner Landesregierung erwarten kann. Es ist ein Armutszeugnis, dass die SPÖ-geführte Landesregierung ab dem Jahr 2013 ein über die EAK gut funktionierendes […]

Lesen Sie mehr

FPÖ-Darmann: Trotz drückender Personalnot in der Pflege blockiert SPÖ Ausbildungen

SPÖ verhindert Pflege-Lehre und macht Schule für Sozialfachbetreuer in der Altenarbeit teuer „Die Schilderungen von Pflegefachkräften über die Personalnot in Kärntner Heimen sind alarmierend. Auch alle Anbieter von ambulanter Pflege in Kärnten suchen händeringend Fachkräfte. Doch das dafür zuständige SPÖ-Regierungsmitglied LHStv. Beate Prettner ignoriert diese Probleme vollkommen“, kritisiert FPÖ-Landesparteichef Klubobmann Mag. Gernot Darmann. Prettner wirke  wie […]

Lesen Sie mehr

SPÖ-ÖVP Selbstinszenierung angesichts extrem hoher Arbeitslosigkeit, Abwanderung und steigender Armut in Kärnten unangebracht

„Alle Jahre wieder trifft sich das rotschwarze Kärntner Polit-Establishment rund um LH Kaiser, um sich auf Kosten der Kärntner Steuerzahler selbst zu beweihräuchern und sich gegenseitig auf die Schultern zu klopfen. Angesichts des Abwärtstrends in dem sich Kärntner befindet, gibt es allerdings nichts zu feiern. Auf Grund der katastrophalen SPÖ-ÖVP Standortpolitik und des rotschwarzen Versagens […]

Lesen Sie mehr