FPÖ-Darmann: „Rot-schwarzer Oppositionskurs gegen die türkis-blaue Bundesregierung statt konstruktiver Zusammenarbeit für Kärnten!“

Gernot Darmann

Steht ÖVP auf Seite des Landes Kärnten oder auf Seite der SPÖ-Parteizentrale in Wien?

In einer ersten Reaktion auf die Bekanntgabe einer rot-schwarzen Koalition durch SPÖ-Chef Kaiser und ÖVP-Chef Benger erklärt der Kärntner FPÖ-Obmann Landesrat Mag. Gernot Darmann, dass nun ein parteipolitisch motivierter rot-schwarzer Oppositionskurs gegen die türkis-blaue Bundesregierung statt konstruktiver Zusammenarbeit für Kärnten droht. Ein erstes Beispiel dafür sei die negative parteipolitische Stimmungsmache der SPÖ wider besseres Wissen in der Frage des Koralmtunnels.

„Bei der ÖVP Kärnten wird sich zeigen, ob sie auf der Seite des Landes Kärnten oder ob sie auf der Seite der SPÖ-Parteizentrale in Wien steht“, erklärt Darmann. Er verweist darauf, dass Landeshauptmann Kaiser medial angekündigt hat, er wolle Entscheidungen von ÖVP und FPÖ auf Bundesebene „in Kärnten nachhaltig konterkarieren“.

Bei der ÖVP habe sich bestätigt, dass es ihr nur um Postenschacher, den Ausbau der eigenen Macht und die Aufteilung von Pfründen gehe. Als Partei, die bei der Landtagswahl über 1.200 Stimmen verloren hat, habe sie ihre Regierungssitze verdoppeln können. „SPÖ und ÖVP haben in der Verfassung die Beteiligung aller Parteien an der politischen Willensbildung abgeschafft, um nun das gesamte Land proporzmäßig unter Rot und Schwarz aufzuteilen!“, kritisiert der FPÖ-Obmann.

ARTIKEL TEILEN

FPÖ-Darmann: Verantwortungslose Säumigkeit der Kärntner SPÖ bei Digitalfunk!

LH Kaiser und LR Fellner verhöhnen mit ihrer Untätigkeit die Einsatzorganisationen und gefährden die Sicherheit der Kärntner Bevölkerung – Kärnten einziges Bundesland ohne Digitalfunk

Lesen Sie mehr

FPÖ-Darmann: Kärntner Rechnungsabschluss mit Einmaleffekten

Selbst nach Geldregen vom Bund noch immer 44 Mio. Euro Fremdfinanzierung nötig Nicht nachvollziehen kann FPÖ-Landesparteichef Klubobmann Mag. Gernot Darmann den Jubel der SPÖ-ÖVP-Regierung über den Rechnungsabschluss 2017. „Nur eine Reihe von günstigen Einmaleffekten macht das vorgelegte Ergebnis möglich. Eine nachhaltige Budgetsanierung ist nicht zu erkennen. Finanzreferentin LHStv. Gabriele Schaunig-Kandut agiert wie ein Familienpatron, der […]

Lesen Sie mehr

FPÖ-Darmann zu Lehrlingen: „Kärntner SPÖ schürt mit bewussten Fehlinformationen Ängste!“

Kaiser sollte sich endlich auf seine Funktion des Kärntner Landeshauptmannes besinnen, statt als Sprachrohr des gescheiterten SPÖ-Chefs Kern zu agieren Die heutigen Aussagen des Kärntner Landeshauptmannes Peter Kaiser und seiner Stellvertreterin Gabriele Schaunig-Kandut zu den überbetrieblichen (staatlichen) Ausbildungsstätten werden vom Kärntner FPÖ-Parteichef Klubobmann Mag. Gernot Darmann als „typische Panikmache der SPÖ, die in ihrer sozialistischen […]

Lesen Sie mehr