FPÖ-Darmann zu Coronavirus: „Desinfektionsspender vor allen Supermärkten und Tankstellen wären sinnvolle Maßnahme zum Schutz der Bürger und Angestellten!“

Gernot Darmann

Verbreitung des Virus sinnvoll entgegenwirken

Im Zusammengang mit der Coronavirus-Krise und der Verlängerung der Maßnahmen bis zum 13. April schlägt heute der Kärntner FPÖ-Chef und stv. FPÖ-Bundesparteiobmann KO Mag. Gernot Darmann vor, dass zum besseren Schutz der Bürger sowie der Angestellten an allen Eingängen von Supermärkten, Trafiken, Tankstellen und sonstigen noch offenen Geschäften Desinfektionsspender aufgestellt werden sollen. „Bekanntlich kann sich das Coronavirus auch über Oberflächen verbreiten und kann auch eine gewisse Zeit an Oberflächen überleben. Daher ist jede zusätzliche Maßnahme zur Desinfektion wichtig und sinnvoll“, so Darmann, der es begrüßt, dass an vielen Kassen bereits Plexiglasscheiben angebracht wurden und weitere Schutzmaßnahmen für die Beschäftigten in den Supermärkten getroffen werden.

Darmann appelliert an die Regierung und die Wirtschaftskammer, die Unternehmen bei der Aufstellung solcher Desinfektionsspender zu unterstützen. „Unsere Unternehmer und alle ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten derzeit einen enormen Beitrag zur Aufrechterhaltung der Versorgung unserer Bevölkerung. Daher sollten die Wirtschaftskammer und die Regierung sie bei der flächendeckenden Aufstellung von Desinfektionsspendern unterstützen. Wenn alle Kundinnen und Kunden beim Betreten und Verlassen von Geschäften ihre Hände desinfizieren, kann dadurch einer Verbreitung des Virus sinnvoll entgegengewirkt werden“, so der FPÖ-Chef, der darauf hinweist, dass bei Einkäufen regelmäßig auch Waren angegriffen und wieder in die Regale zurückgelegt werden.

ARTIKEL TEILEN

Ausweitung Maskenpflicht ab Freitag – Stellungnahme FPÖ-Obmann Darmann

Die neuerliche Einführung der Maskenpflicht in Supermärkten, Banken, Postfilialen, Bäckereien und Tankstellen ist für den Kärntner FPÖ-Obmann Gernot Darmann eine reine Inszenierung und Alibihandlung. „Es wird mit jedem Tag klarer, dass die Kurz-Kogler-Bundesregierung offensichtlich farbenblind sein muss. Anders ist es kaum zu erklären, dass Kurz ein Corona-Ampelsystem zur Abwägung von notwendigen Maßnahmen einführt und zugleich […]

Lesen Sie mehr

Regierungssitzung – Stellungnahme FPÖ-Obmann Darmann

„Durch die teils stark überzogenen Maßnahmen der Bundesregierung gegen die Wirtschaft ist auch das Land Kärnten insbesondere von hohen Einnahmenausfällen betroffen. Das Land wird alle politischen Kräfte bündeln müssen, um durch diese kritische Situation mit einem blauen Auge durchzukommen. Die FPÖ ist bereit, hier mit ganzer Kraft mitzuwirken. Wir haben bereits die Gesundheitsversorgung und die […]

Lesen Sie mehr

Anstieg Drogenkriminalität in Kärnten

„Die schwarz-grüne Bundesregierung muss die steigenden Zahlen insbesondere im Bereich der Drogenkriminalität ernst nehmen. Die FPÖ fordert von der Regierung eine massive Aufstockung der Polizeikräfte in Kärnten und einen neuerlichen Schwerpunkt bei der Bekämpfung der Drogendealer, der Drogenmafia und des Drogenschmuggels aus dem Hotspot Slowenien. Auffällig ist auch, dass der Anteil der Ausländer unter den […]

Lesen Sie mehr