FPÖ-Darmann zu Lehrlingen: „Kärntner SPÖ schürt mit bewussten Fehlinformationen Ängste!“

Gernot Darmann

Kaiser sollte sich endlich auf seine Funktion des Kärntner Landeshauptmannes besinnen, statt als Sprachrohr des gescheiterten SPÖ-Chefs Kern zu agieren

Die heutigen Aussagen des Kärntner Landeshauptmannes Peter Kaiser und seiner Stellvertreterin Gabriele Schaunig-Kandut zu den überbetrieblichen (staatlichen) Ausbildungsstätten werden vom Kärntner FPÖ-Parteichef Klubobmann Mag. Gernot Darmann als „typische Panikmache der SPÖ, die in ihrer sozialistischen Parallelwelt mit bewussten Fehlinformationen wider besseren Wissens in der Öffentlichkeit Angst schüren will“ zurückgewiesen.

„Kaiser sollte sich endlich auf seine Funktion des Kärntner Landeshauptmannes besinnen und gemeinsam mit der Bundesregierung etwas für Kärnten weiterbringen! Stattdessen verwechselt er diese gewichtige Rolle ständig mit seiner Funktion als Stellvertreter des gescheiterten SPÖ-Vorsitzenden Kern und sieht sich als Sprachrohr für Kern´s Gräuelpropaganda“, kritisiert Darmann. Kaiser sollte mehr auf die Wirtschaft hören, statt auf den „Fake News“-Room der Bundes-SPÖ zu vertrauen.

Er verweist darauf, dass durch die gute Wirtschafts- und Arbeitsmarktlage sehr viele Lehrstellen offen sind. „Diese offenen Lehrstellen sollen von den Lehrstellensuchenden besetzt werden. So erhalten sie eine langfristige Ausbildung und nach dieser Ausbildung auch einen Job“, betont der FPÖ-Obmann. „Selbst Genosse Kaiser müsste die Priorität erkennen, dass diese betriebliche Lehrlingsausbildung Plan A zu sein hat und die überbetriebliche (verstaatlichte) Lehrlingsausbildung nur Plan B sein kann!“, so Darmann. Tatsache sei, dass die Unternehmen massiv nach Lehrlingen suchen und diese dort auch einen langfristigen Job bekommen.

ARTIKEL TEILEN

FPÖ-Darmann: Kärntner Rechnungsabschluss mit Einmaleffekten

Selbst nach Geldregen vom Bund noch immer 44 Mio. Euro Fremdfinanzierung nötig Nicht nachvollziehen kann FPÖ-Landesparteichef Klubobmann Mag. Gernot Darmann den Jubel der SPÖ-ÖVP-Regierung über den Rechnungsabschluss 2017. „Nur eine Reihe von günstigen Einmaleffekten macht das vorgelegte Ergebnis möglich. Eine nachhaltige Budgetsanierung ist nicht zu erkennen. Finanzreferentin LHStv. Gabriele Schaunig-Kandut agiert wie ein Familienpatron, der […]

Lesen Sie mehr

FPÖ-Darmann zu Lehrlingen: „Kärntner SPÖ schürt mit bewussten Fehlinformationen Ängste!“

Kaiser sollte sich endlich auf seine Funktion des Kärntner Landeshauptmannes besinnen, statt als Sprachrohr des gescheiterten SPÖ-Chefs Kern zu agieren Die heutigen Aussagen des Kärntner Landeshauptmannes Peter Kaiser und seiner Stellvertreterin Gabriele Schaunig-Kandut zu den überbetrieblichen (staatlichen) Ausbildungsstätten werden vom Kärntner FPÖ-Parteichef Klubobmann Mag. Gernot Darmann als „typische Panikmache der SPÖ, die in ihrer sozialistischen […]

Lesen Sie mehr

FPÖ-Darmann: „Das Schweigen der Lämmer im Kärntner Landtag“

ÖVP stimmt Verfassungsänderung und Verlust all ihrer Rechte in der Regierung zu – Zusatzantrag der FPÖ zur Stärkung der Kontrollrechte abgelehnt „Wir haben jetzt eine SPÖ-Alleinregierung mit einem schwarzen Steigbügelhalter“. So kommentiert der Parteichef der FPÖ Kärnten, Klubobmann Mag. Gernot Darmann die Änderung der Kärntner Landesverfassung, mit welcher am Mittwoch das Einstimmigkeitsprinzip in der Landesregierung […]

Lesen Sie mehr